In anderen Blogbeiträgen haben wir uns schon detailliert mit dem Problem von schlechtem Klima im Schuh, den Ursachen und den Auswirkungen auf unsere Füße und den Lösungsansätzen für dieses Problem beschäftigt.

Wir haben uns viele Gedanken gemacht, welches Material eine probate Lösung anbietet und mit dem wir mit gutem Gewissen arbeiten können. Die Wahl fiel dabei auf das Naturmaterial Kork. Ein ökologisches Produkt, das einen exzellenten Tragekomfort ermöglicht und dabei haut- und umweltfreundlich ist. Kork hat extrem beeindruckende technische Eigenschaften und ist ein wirklich nachhaltiger, da im wahrsten Sinne des Wortes nachwachsender Rohstoff.

Kork wird aus der Rinde der Korkeichen gewonnen, die zumeist in Portugal zu finden sind. Ab einem Alter von 25 Jahren werden diese Eichen alle neun Jahre geschält. Die Rinde wächst wieder nach und somit muss dafür auch kein Baum gefällt werden. Die Korkindustrie arbeitet bemerkenswert nachhaltig: Das Schälen der Bäume wird nach klar definierten Grundsätzen erledigt, wodurch die Bäume schonend behandelt und nicht beschädigt werden. Der Korkeichenwald bietet noch zahlreiche weitere Vorteile. Beispielsweise finden sich dort unzählige Pflanzen- und Tierarten wieder, die im natürlichen Umfeld gedeihen. Gleichzeitig wird der Wasserhaushalt zum Schutz der Böden durch den Wald reguliert. Die Bäume sind darüber hinaus in der Lage, große Mengen an Kohlendioxid zu speichern und liefern somit die natürliche Antwort auf die globale Klimaerwärmung.

Aber nun noch einige interessante technische Fakten zu Naturkork, die ihn wirklich einzigartig machen. Aufgrund seiner wabenförmigen und flexiblen Zellstruktur bringt Kork ein sehr gutes Dämpfungsverhalten mit sich. Bereits 1 cm³ enthält 40 Millionen dieser mit Luft gefüllten, geschlossenen Microzellen. Dies bewirkt,  dass Luft 90% seines Volumens und ca. 50% seiner Masse ausmacht und Kork damit 5x leichter ist als Wasser. Die eingeschlossene Luft ist verantwortlich für die hervorragenden isolierenden Eigenschaften von Naturkork gegen große Hitze und auch bei Kälte. Naturkork ist gerade in dieser Disziplin so konkurrenzlos, dass er sogar in der Raumfahrt als Hitzeschild zum Einsatz kommt. Und natürlich fördert seine von Natur aus antibakterielle Wirkung ein hygienisch einwandfreies Klima im Schuh.

Naturkork ist also ein absolut beeindruckendes Material, das sich perfekt für den Einsatz im Schuh eignet… fast. Denn Kork ist von Natur aus sehr stark wasserabweisend  – folglich kann er also kaum Wasser aufnehmen. Aber die anderen Eigenschaften von Kork sind in Summe so überzeugend, dass wir dieses Material in geschroteter Form als perfekte Basis für unser Fußbett ansehen. Geschroteter Kork dieser Qualität wird im Übrigen aus den Stanzgittern hergestellt, die z.B. bei der Herstellung von Champagnerverschlüssen entstehen.

Um dem Kork die Fähigkeit zu geben, dennoch Feuchtigkeit aufzunehmen und zu speichern, sind wir kreativ geworden. Über viele Jahre hinweg haben wir ein spezielles Verfahren entwickelt, an dessen Ende unser Climatocork steht. Mit einem ebenso einzigartigen Herstellungsprozess fertigen wir daraus ein anatomisch geformtes Fußbett, das im Schuh durch geringes Gewicht, gute Dämpfung, beste isolierende Eigenschaften überzeugt und darüber hinaus über eine exzellente Feuchtigkeitsaufnahme verfügt.

Auch andere Firmen sind auf die Idee gekommen, geschroteten Kork als Basis für Fußbetten und Einlegesohlen zu verwenden. Jedoch mit einem großen Unterschied: Kork dient hier lediglich als Füllmaterial und ist mit Latex vermischt. Diese Mischung ist nicht in der Lage Fußfeuchtigkeit aufzunehmen – lediglich das Deckleder / Deckmaterial an der Oberfläche. Die Folge sind die bekannten Probleme, wie schwitzende, kalte Füße und unangenehme Gerüche.

Bei der Climatocork-Technologie ist das anders. Hier wird das Deckmaterial nicht mit der Korkbasis verklebt, sondern beide Schichten im Herstellungsprozess ohne Klebeschicht miteinander verbunden. Das bedeutet die Fußfeuchtigkeit kann in das Deckmaterial eindringen und wird dann in die Korkbasis weitergeleitet und dort gespeichert. Nach dem Ausziehen der Schuhe wird die Feuchtigkeit über Nacht wieder an die Umgebung abgegeben und am kommenden Tag hat man wieder einen frischen Schuh. Natürlich sollte das Fußbett aus hygienischen Gründen regelmäßig gegen ein neues ausgetauscht werden. Aus diesem Grund sind auch alle unsere Schuhe so gestaltet, dass sie über ein sogenanntes Wechselsystem verfügen – sprich das Fußbett lässt sich einfach und bequem austauschen.

Zum Abschluss sei im Hinblick auf die in den vorherigen Beiträgen behandelte Schadstoffproblematik im Schuhbereich erwähnt, dass Climatocork aber nicht nur perfekt funktioniert, sondern auch sehr hautfreundlich ist. Das haben wir vom unabhängigen Prüf- und Forschungsinstitut in Pirmasens durch strenge Tests bestätigen lassen.

Leave a comment